Renditeobjekte

Repräsentatives Gründerzeithaus als Kapitalanlage in der Bonner Innenstadt

Das 228 m² umfassende Grundstück ist mit einem ab dem Jahr 1866 erstellten Gründerzeithaus bebaut. Dieses ist Teil eines geschlossenen gründerzeitlichen Bauensembles, das typisch ist für die repräsentative Architektur im späten 19. Jahrhundert. Das Haus steht nicht unter Denkmalschutz.

Das Haus besteht aus einem gut und langfristig vermieteten Ladenlokal im Erdgeschoss sowie Appartements und Wohnungen in den Obergeschossen.

Umgebung

Das Objekt liegt im Herzen der Bundesstadt Bonn in der Friedrichstraße. Diese zuvor als „Hinterhof“ der Bonner Innenstadt geltende Lage ist seit 1997 der neueste Abschnitt der Bonner Fußgängerzone. Heute präsentiert sich die Friedrichstraße als schicke Einkaufsmeile mit vielen Geschäften und Restaurants, die man in dieser Zusammenstellung sonst nur selten findet. Der Mix aus individueller Gastronomie, Inhaber geführten Geschäften und hochwertigem Wohnen ist in dieser Qualität für Bonn und sicherlich weit darüber hinaus, Richtung weisend. Ihre heutige Gestalt, mit einem hochwertig verarbeiteten Straßenbelag, mit Licht-Stelen anstatt der üblichen Straßenlaternen und einer nicht durch schrille Werbung beeinträchtigten Atmosphäre erhielt die Friedrichstraße im Jahr 2007. Vom besonderen Engagement der anliegenden Gewerbetreibenden zeugt auch das alljährlich im Juni stattfindende Friedrichstraßenfest.

Das Umfeld wird geprägt durch Straßenzüge mit Bauten aus den Gründerjahren mit hervorragend erhaltenen Fassaden und modernen Wohn- und Geschäftshäusern. Es handelt sich um eine besonders attraktive urbane Wohn- und Geschäftslage, in deren Nähe sich zahlreiche kulturelle Institutionen und Sehenswürdigkeiten (Beethovenhaus, Bonner Münster, historisches Rathaus, kurfürstliches Schloss), Freizeiteinrichtungen und gastronomische Angebote befinden. Die Bonner Universität und der Hofgarten werden zu Fuß in wenigen Minuten erreicht. Das Rheinufer ist ca. 500m entfernt. Dort lädt die schöne Promenade zu zahlreichen Freizeitaktivitäten ein.

Die Verkehrsanbindung ist hervorragend. Der Bonner Hauptbahnhof sowie der zentrale Busbahnhof sind nur wenige hundert Meter entfernt.

Dem automobilen Verkehrsteilnehmer erschließt sich über die B9 und die B56 der Köln-Bonner Raum.

Kategorie:

Denkmalgeschütztes Gründerzeithaus als Kapitalanlage in der Bonner Südstadt / Innenstadt

Das 309 m² umfassende Grundstück ist mit einem denkmalgeschützten, ca. im Jahr 1895 erstellten Gründerzeithaus bebaut. Dieses ist Teil eines geschlossenen gründerzeitlichen Bauensembles, das typisch ist für die repräsentative Architektur der südlichen Stadterweiterung im späten 19. Jahrhundert.

Das Gebäude ist voll unterkellert und verfügt über insgesamt drei Vollgeschosse zuzüglich eines ausgebauten Dachgeschosses.

Der Zugang zum Haus erfolgt über eine repräsentative Eingangsdiele, die mit schönen Ornamentkacheln und Stuckelementen ausgestattet ist. Das zentrale, original erhaltene Treppenhaus verbindet das Erdgeschoss mit den darüber liegenden Ebenen.

Die dort vorhandenen Wohnflächen verteilen sich auf jeweils 2 Wohnungen je Etage. Weiterhin ist im Keller- / Gartengeschoss eine Wohneinheit vorhanden, so dass das Haus über insgesamt 9 Wohnungen verfügt.

Die Wohnungen verfügen jeweils über zwei Zimmer und weisen Größen von ca. 33 m² bis ca. 49 m² auf. Die Ausstattung kann als modern und sehr gepflegt bezeichnet werden. Teilweise sind Einbauküchen mitvermietet. In EG und 1.OG sind darüber hinaus schöne Stuckelemente vorhanden. Die lichte Höhe der Räume beträgt dort ca. 4 m. Die Wohnfläche wird in diesen Wohnungen jeweils um eine Empore erweitert, die wahlweise als Schlaf-, Arbeits- oder Ruheraum genutzt werden kann.

Die Wohnung im Gartengeschoss ist niveaugleich mit der Rückseite des Hauses und somit bestens belichtet. Sie verfügt über eine Terrasse und einen Garten, der direkt an den Bahndamm grenzt.

Insgesamt handelt es sich um ein Objekt in sehr gutem, gepflegtem Erhaltungszustand. Es sind keine Unterhaltungs- oder Modernisierungsrückstände erkennbar. Die Mieteinheiten sind ideal  gelegen für Mitarbeiter der umliegenden Behörden, Institutionen und Verbände sowie für Studenten der Universität Bonn.

Zuschnitt, Größe und Ausstattung der Wohneinheiten sind zudem ideal auf diese Mietklientel ausgerichtet. Leerstände waren daher bislang unbekannt. Auch zukünftig ist eine nachhaltige Vermietbarkeit des Objektes zu erwarten.

UMGEBUNG

Das Objekt liegt im Herzen der Bundesstadt Bonn am nördlichen Rand der Südstadt. Die Entfernung zum Bonner Hauptbahnhof beträgt ca. 500m. Das Umfeld wird geprägt durch Straßenzüge mit Bauten aus den Gründerjahren und hervorragend erhaltenen Fassaden. Es handelt sich um eine attraktive urbane Wohnlage, in deren Nähe sich zahlreiche kulturelle Institutionen (Beethovenhaus, Bonner Münster), Freizeiteinrichtungen und gastronomische Angebote befinden. Besonders hervorzuheben ist die kurze Anbindung an die Bonner Fußgängerzone mit ihren umfassenden Einkaufsmöglichkeiten.

Die Bonner Universität und der Hofgarten werden zu Fuß in wenigen Minuten erreicht. Das Rheinufer ist ca. 500m entfernt. Dort lädt die schöne Promenade zu zahlreichen Freizeitaktivitäten ein.

Die Verkehrsanbindung ist hervorragend. Der Bonner Hauptbahnhof sowie der zentrale Busbahnhof sind nur wenige Schritte entfernt.

Dem automobilen Verkehrsteilnehmer erschließt sich über die B9 und die B56 der Köln-Bonner Raum.

 

Kategorie:

Bürohaus in Triple-A-Lage im Bonner Bundesviertel

Die 1995 fertiggestellte Liegenschaft besteht aus 3 eigenständigen Häusern, die nur über die gemeinsame Tiefgarage miteinander verbunden sind.

Im Erdgeschoss des hier verkauften Hauses befindet sich ein Restaurant mit 2 großen Terrassen und einem herrlichen Blick in den benachbarten Park; ebenfalls im Erdgeschoss befindet sich ein kleines Sushi-Restaurant.

Die Büroflächen werden genutzt durch amerikanischen Firmen aus dem Telekombereich sowie durch eine Augenarztpraxis und eine weiteres Unternehmen aus der Versicherungsbranche.

Das Haus verfügt über 12 Stellplätze in der Tiefgarage und 14 Außenstellplätze.

UMGEBUNG

Im Herzen des ehemaligen Bonner Regierungsviertels in direkter Nachbarschaft zum Neubau der Telekom. Im Umkreis befinden sich unter anderem die Zentrale der Postbank und die GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit).

Die Verkehrsanbindung ist erstklassig; eine U-Bahn-Haltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe, die Autobahnen rechts- und linksrheinisch sind direkt zu erreichen.

AUSSTATTUNG

Bei der Konzeption des Hauses wurden die technischen Voraussetzungen geschaffen, die Büroflächen in der heutigen Zeit bieten müssen.

Eine Doppelbodenunterkonstruktion ermöglicht es, an jeder Stelle im Bürobereich und in den Fluren EDV-Leitungen u.a. problemlos zu verlegen.

Eine Wärmeschutzverglasung sowie elektrisch betriebene Jalousien sind installiert.

Besonderer Wert wird auf die Sicherheit der Büronutzer gelegt. Die Tiefgarage ist durch ein Rolltor mit Schlüsselbedienung abgesichert.

Am Eingang aus der Tiefgarage zu den Treppenhäusern und an den Eingangshallen sind automatische Kameras installiert, um unbefugtes Eintreten zu verhindern.

In jeder Büroetage befindet sich ein Bildschirm mit Sprech- und Türöffnungsanlage, mit der die Einfahrt zur Tiefgarage, die Eingänge zu den Treppenhäusern und den Eingangshallen bedient werden können.

Kategorie: